Partnerschaft zwischen Frohburg und Uetze

Am 07. September 1990 wurde der Partnerschaftsvertrag zwischen der Gemeide Uetze (Niedersachsen) und der Stadt Frohburg feierlich unterzeichnet.  Beide Kommunen verpflichteten sich, die Partnerschaft mit Leben zu erfüllen und dauerhafte Beziehungen auf kulturellen, sportlichen, wirtschaftlichen und kommunalen Ebenen zu fördern.

Die Partnerschaft findet ihren Ursprung in der Beziehung der beiden evangelischen Kirchgemeinden aus Frohburg und Uetze, die es bereits viele Jahre vor der offiziellen Partnerschaft gab.

Bereist 1956 waren Frohburger "Ferienkinder" in die Kirchenpartnergemeinde Uetze zu Gast. Diese ersten, auch privaten, Verbindungen überdauerten auch die schwierigen Jahre der politischen Trennung und sind heute noch genauso intensiv wie vor über 50 Jahren.

Neben den offiziellen Treffen gibt es erfreulicherweise auch langjährige private Freundschaften und regelmäßige Besuche.

Bis heute bemühen sich Hartmut Schulte (Ortsbürgermeister von Uetze) und der Frohburger Bürgermeister Wolfgang Hiensch bestehende Freundschaften zu erhalten und neue Partnerschaften unter den Vereinen und Bürgern von Frohburg und Uetze zu entwicklen.

Wer mehr über unsere Partnergemeinde Uetze erfahren möchte findet unter www.uetze.de viel Wissenswertes und Aktuelles über die Gemeinde zwischen Hannover und Wolfsburg.

Partnerschaftsjubiläum 25 Jahre Frohburg-Uetze

Die offizielle Partnerschaft zwischen der Stadt Frohburg und der niedersächsischen Gemeinde Uetze feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Dazu wird uns unsere Partnergemeinde am 12./ 13.09.2015 besuchen.

Um das Jubiläum gebührend mit den Gästen aus Uetze und Schalkstetten zu feiern, laden wir Sie herzlichst zum musikalischen Frühschoppen ein.

Besuch in Uetze 2014

Auf Einladung des Ortsbürgermeisters Hartmut Schulte und des Ortschaftsrates von Uetze durften wir vom 30.05. bis 01.06.2014 Gäste der Partnergemeinde sein.
12 Frohburger fuhren mit unserem Bürgermeister nach Niedersachsen. Anlass war das Schützenfest in Uetze. Hauptsächlich freuten wir uns auf ein Wiedersehen nach doch viel zu langer Pause.
Nach 3-stündiger Fahrt gab es eine sehr herzliche Begrüßung, denn für die Familien Hiensch, Schlegel, Lory und für W. Telling und E. Flemming war es ein Ankommen bei sehr guten Freunden. Bei einem gemütlichen Abend mit vielen guten Gesprächen lernten sich die übrigen Gäste und Gastgeber kennen. Wir fuhren am späten Abend vom „Deutschen Kaiser“ zum Erholungspark Irenensee. Hier hatten wir eine komfortable Unterkunft in Besitz genommen.
Die Zeit vom Sonnabend und Sonntag war vorrangig dem Schützenfest vorbehalten. Wir durften Gäste sein bei der Bürgerkönigin und wir haben im Festzelt den Schützenball erlebt. Für die Besucher aus Frohburg, welche die Partnerstadt nicht kannten, gab es viele Gelegenheiten, unter der Führung von Herrn Schulte und dem Ortschaftsrat Herrn Kaiser, die Sehenswürdigkeiten der Gemeinde kennenzulernen.
Der Festumzug durch Uetze mit mehreren Musikzügen, Schützen aus der gesamten Region und uns Frohburger an der Spitze des Umzuges wird uns lange in Erinnerung bleiben, ebenso die Zeremonie rund um das Schützenfest.
Mit vielen Eindrücken traten wir am Sonntag gegen 17 Uhr die Heimreise an. Wir konnten unvergessliche Tage erleben und dafür danken wir dem Ortsbürgermeister und dem Ortschaftsrat von Uetze ganz herzlich.
Für eine sichere Hin- und Rückfahrt im DRK-Bus zeichnete sich Herr Schlegel verantwortlich. Dafür bedanken sich alle ganz herzlich.
2015 feiern wir 25 Jahre kommunale Partnerschaft Frohburg/Uetze.
Wir Frohburger werden im September dann unsere Gäste aus Uetze willkommen heißen. Wir wollen gute Gastgeber sein und ein Vorbereitungsteam wird das Festwochenende planen.

Erika Lory