Neues Baugebiet durch privaten Bauträger in Frohburg geplant

Der Stadtrat hat dem Antrag eines Bauträgers zum Erwerb eines kommunalen Grundstücks zwischen dem ehemaligen Betriebsgelände der PAMAF und dem Benndorfer Weg in Frohburg für die Entwicklung eines neuen Baugebiets zugestimmt. Dem Bauträger wird demgemäß über eine bis September 2024 befristete Kaufoption das Recht eingeräumt, in Zusammenarbeit mit der Stadt Frohburg, aber auf seine Kosten und sein Risiko, auf kommunalen und benachbarten Grundstücken bis dahin Baurecht über ein förmliches Bebauungsplanverfahren zu schaffen. Ob dies gelingt, ist allerdings noch von vielen Faktoren abhängig. Aufbauend auf den seit 1999 genehmigten Flächennutzungsplan der Stadt Frohburg sowie Interessensbekundungen von Betreibern von Einkaufsmärkten zur Ansiedlung in Frohburg, ist das Planziel für das gesamte Plangebiet eine Kombination zwischen Einkaufsmarkt, Dienstleistungen, nichtstörenden Gewerbe und Wohnen. Sollte dies gelingen, will der Bauträger die Grundstücke erwerben sowie die Erschließung und Vermarktung übernehmen. Damit kann die Stadt Frohburg im Jahr 2024 nicht nur auf den Kaufpreis hoffen, sondern würde personell und finanziell auch deutlich entlastet werden.

Obwohl die Stadtverwaltung und andere das Vorhaben im größtmöglichen Maße unterstützen wollen, gilt aber auch hier „Man sollte alles erst glauben, wenn es fertig ist!“. Die betreffenden Flächen sind seit über 25 Jahren als Bauentwicklungsflächen in Frohburg ausgewiesen. Seitdem haben sich aber teilweise auch für dieses Plangebiet zu beachtende gesetzliche und örtliche Rahmenbedingungen geändert.  

Für eine Teilfläche des Plangebietes wurde bereits im Jahr 2006 der Bebauungsplan „Baugebiet – Am Benndorfer Weg“ aufgestellt und rechtkräftig. Die Umsetzung scheiterte aber bisher an der Grundstücks-verfügbarkeit und dem erforderlichen kommunalen Aufwand für weitere Planung und Erschließung. Nun soll dieser Bebauungsplan aktualisiert und auf das gesamte Plangebiet mit Hilfe des Bauträgers erweitert werden. 

Im Sinne einer Stadtentwicklung sollte dies eigentlich ausreichend plausibel und begründbar sein, da aufbauend auf der Flächennutzungsplanung andere Baulandentwicklungsflächen in Frohburg kaum noch verfügbar sind. Im Gegenteil, durch eine Vielzahl von festgesetzten Schutzgebieten sind die räumlichen Entwicklungsmöglichkeiten in Frohburg sehr stark eigeschränkt. Deshalb müssen vor allem Bauland-reserven innerhalb der Ortslage genutzt werden. 

Soweit die Stadt Frohburg den diesbezüglichen Aufwand künftig nicht gänzlich scheut, dürfte sich die Stadt Frohburg weiterhin nur auf kleinere Bauentwicklungsflächen für den Einfamilienhausbau in Frohburg konzentrieren können. (W. Hiensch)


Energieeffiziente Sanierung Gemeindezentrum Tautenhain

Mit der Sanierung des Gemeindezentrum Tautenhain wurde bereits begonnen. Dazu wurde letztes Jahr von der Stadt Frohburg ein Förderantrag zur energieeffizienten Außensanierung des Gemeindezentrums Tautenhain nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER –RL LEADER/2014) beantragt und am 02.09.2020 bewilligt.

Kernpunkte der Gesamtmaßnahme ist die Beseitigung von Bauwerksschäden im Keller, Dach und Fassade in Verbindung mit einer zeitgemäßen Sanierung und Modernisierung. In diesem Zusammenhang wird auch die vorhandene Ölheizungsanlage durch eine moderne energieeffiziente Wärmeerzeugungsanlage ersetzt.

Im Moment werden die erforderlichen Dacharbeiten ausgeführt. Im Anschluss daran wird die Fassade in Verbindung mit einem Wärmedämmverbundsystem erneuert. Das äußere Erscheinungsbild des Gemeindezentrums wird sich nach Auswahl eines Farbkonzepts aus mehreren Varianten durch den Ortschaftsrat Eulatal deutlich verändern.    

Nachfolgende Leistungen werden im Rahmen eines 1. Bauabschnitt erledigt:

-          Erneuerung Dacheindeckung / Dachentwässerung

-          Sanierung Fassade einschließlich mit Wärmedämmverbundsystem

-          Erneuerung Wärmeerzeugungsanlage

-          barrierefreier Zugang zum Gebäude

Soweit die dafür beantragen Fördermittel bewilligt werden, ist im Jahr 2023 geplant die Sanierung des Gemeindezentrums Tautenhain durch einen 2. Bauabschnitt im Innenbereich fortzusetzen. (R. Baer/Hochbau & Städtebauförderung)


Stadtverwaltung Frohburg | Markt 13 - 15 | 04654 Frohburg | Telefon: 034348 / 805-0 | Fax: 034348 / 80539 | E-Mail: stadt@Frohburg.de
Stadt Frohburg